Gesundheit für Ihr Tier
Gesundheit für Ihr Tier

Blutegeltherapie

Unter Blutegeltherapie versteht man das gezielte Ansetzen von Blutegeln zur Heilung oder Linderung von Krankheiten.
Seit der Antike wird diese Heilmethode beschrieben, jedoch ist sie vermutlich so alt wie die Menschheit selbst.
Schon vor rund 3.000 Jahren, wurde im Orient diese naturheilkundliche Behandlungsmethode angewandt.

 

In den letzten Jahren erlebte die Blutegeltherapie indes eine Wiedergeburt und wird inzwischen immer häufiger in Naturheilpraxen und hin und wieder auch in der Schulmedizin eingesetzt.

Der Blutegel gehört zur Klasse der Ringelwürmer (Aniliden). Das natürliche Verbreitungsgebiet erstreckt sich über Deutschland, Schweiz, Österreich, Osteuropa und Nordafrika.

 

Nach dem Ort ihrer Herkunft erfolgt die Unterteilung in: den deutschen Blutegel (Hirudo medicinalis) und den Balkanegel (Hirudo officinalis). Es handelt sich jedoch um die gleiche Art. Bezogen werden die Blutegel direkt aus deutschen, kontrollierten Blutegelzuchtanstalten.

 

Stichwortartig kann die Wirkung des Blutegel im Ergebnis so zusammengefasst werden:

- gerinnungshemmend
- blutreinigend
- entgiftend
- entzündungshemmend
- entstauend
- krampflösend
- beruhigend (entspannend)
- schmerzlindernd

Kerstin Hüttenhein

Physiotherapeutin

Akupunkteurin

Mykotherapeutin

für Tiere

 

Elsternweg 12

58256 Ennepetal

Tel.:    02333-4034450

Mobil:  0173-8147360

e-mail:

kerstin@geshund.de

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Kerstin Hüttenhein